DIE LINKE in den Ausschüssen

Bei den Wahlen am 20.2.2011 konnte DIE LINKE erneut in Fraktionsstärke mit 5 Abgeordneten in die Bezirksversammlung Altona einziehen.
Neben zwölf Fachausschüssen wurden wieder zwei Regionalausschüsse eingerichtet. Der Tätigkeitsbereich des Regionalausschusses I umfasst nun neben Altona-Altstadt, Altona-Nord und Sternschanze außerdem Ottensen. Der Regionalausschuss II ist jetzt neben Lurup, Osdorf und Iserbrook neu für Bahrenfeld zuständig. Gegen die Stimmen der Altonaer LINKSFRAKTION haben die übrigen Fraktionen den Fachausschuss für Gleichstellung und Integration abgeschafft. Der bisherige Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Sicherheit wurde in den neuen Ausschuss Wirtschaft, Tourismus und Sicherheit umgewandelt. Die Themen Arbeit, Gleichstellung und Integration sind jetzt zusätzlich dem Sozialausschuss zugeordnet worden, der nunmehr als Ausschuss für Soziales, Arbeit, Senioren, Integration und Gleichstellung fungiert. Die Zuständigkeit für Gesundheit ist dafür vom Sozialausschuss auf den Ausschuss für Umwelt- und Verbraucherschutz übergegangen.
In den Ausschüssen wird die praktische Bezirkspolitik vor- und nachbereitet. Hier werden Beschlussempfehlungen für das Plenum der Bezirksversammlung ausgearbeitet und Anträge behandelt. DIE LINKE ist zum einen angetreten um eine Politik aus der Opposition heraus zu machen, aber auch um direkte und unmittelbare Verbesserungen für die Menschen durchzusetzen. Deswegen kommt der Arbeit in den Ausschüssen für DIE LINKE eine große Bedeutung bei. Hier werden auch die Vorschläge der Menschen behandelt, die Verbesserungsbedarf an der einen oder anderen Ecke dieser Stadt sehen oder die Beschwerden, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen.