Zum Hauptinhalt springen

Blanca Merz

Hinrich Schultze / Hinrich Schultze

Ich bin 1958 In Kolumbien geboren und kam 1971 nach Hamburg. Ich habe zwei Kinder und lege deshalb viel Wert auf anständige Bildungsangebote. Öffentliche Schulen und Bildungsangebote müssen dringend verbessert werden.

Ich setze mich dafür ein, dass Wohnraum für alle bezahlbar und zugänglich gemacht wird, da das Recht auf Unterkunft ein Menschenrecht ist.

Der HVV muss für alle zugänglich sein – das schließt einen stärkeren Ausbau zur Barrierefreiheit, Ausbau von Bus- und Bahnlinien in Gebieten mit schwacher Verkehrsanbindung  und die kostenfreie Nutzung für alle mit ein. Menschen müssen sich frei bewegen können. Die Verbesserung des ÖPNV wäre auch deutlich umweltfreundlicher, gegen die häufige Benutzung von Autos hilft nur eine gute Alternative!

In der Gesundheitspolitik ist in den letzten Jahrzehnten ziemlich viel falsch gelaufen. Gesundheitsversorgung muss dringend ausgebaut werden und kostenlos und für alle frei zugänglich gemacht werden.    

Was die Energiepolitik betrifft, darf langfristig nur noch auf umweltfreundliche, nachhaltige und erneuerbare Energie gesetzt werden. Atomkraft lehne ich entschieden ab.

Ich kämpfe für Tierrechte: gegen Tierversuche (z.B. in der Kosmetikforschung), gegen unverantwortliche und unwürdige Haltung von Tieren und gegen eine Gesellschaft, die in einem Übermaß an Fleischkonsum lebt.

Eine konsequente Friedenspolitik ist unverzichtbar. Alle Munitions- und Waffenhandelsgeschäfte im Hamburger Hafen müssen sofort gestoppt werden!

Meine Schwerpunkte: Ich setze mich besonders für die Rechte von Frauen und Kindern ein und werde alles dafür tun, um diese zu stärken. Außerdem unterstütze ich seit langer Zeit die Gruppe „Lampedusa in Hamburg“ und weitere Flüchtlinge, MigrantInnen und Asylsuchende. Mein Ziel ist es, diesen Menschen, die vor Notsituationen die Flucht ergriffen haben, Stabilität und Sicherheit zu geben. Das versuche ich beispielsweise durch Deutschunterricht zu erreichen, den ich Geflüchteten zusammen mit anderen UnterstützerInnen und HelferInnen gebe. Ich setze mich außerdem für Straßenkinder (z.B. in Kolumbien) ein und versuche, diesen Heranwachsenden Perspektiven aufzuweisen. Ich kämpfe für ein dauerhaftes Bleiberecht inklusive Arbeitserlaubnis und ein uneingeschränktes Wahlrecht - denn meiner Meinung nach sollen Menschen, die seit längerer Zeit hier leben, auch ein Recht darauf haben, an der gesellschaftlichen Entwicklung teilzuhaben – und das unabhängig vom Aufenthaltsstatus! Ich möchte, dass die Frage, was Menschen in die Flucht treibt, in der Gesellschaft kontroverser diskutiert wird.

Ich setze mich für arme Menschen und Mensch ohne Stimme ein!

Ausschussmitgliedschaften:

Ausschuss für Soziales, Integration, Gleichstellung, Senioren, Geflüchtete und Gesundheit

Beirat für Menschen mit Behinderung

Mitarbeit im Standpunkt Sternschanze e.V.

Kontakt: blanca.merz@linksfraktion-altona.de

Mobil: 0176-29632292